Angebote

Das Tanzhaus Künzel bietet Ihnen eine ganze Reihe von spannenden Möglichkeiten tanzen zu lernen oder einfach nur Freude an Bewegung zu erfahren. Hier informieren wir über unser Angebot.

  • 04-Di-Gruppe-01
  • Dance-Sisters 01
  • Tanzhaus-01

Info zum kreativen Kindertanz ab 3 Jahren und Elternpower

Der kreative Kindertanz eignet sich mit Musik, Gesang und Bewegung hervorragend, um dem natürlichen Bewegungsdrang, gerade der Jüngsten, die kaum ruhig sitzen können, nachzukommen. Durch Bewegungsspiele, Bewegungslieder, das tänzerische Erzählen von Geschichten und anderen kindgerechten Übungen wird ihr rhythmisch-musikalisches Empfinden entwickelt.
Neu ist die Mitarbeit eines Elternteiles. Gemeinsam mit dem Kind kann die eigene Fitness mit speziellen Übungen trainiert werden.

Show Dance ab ca. 12 Jahren

Hier wird, neben verschiedenen Tanztechniken und Stilen (Jazz, Hip Hop, Modern Dance), viel Wert auf die Ausdrucksfähigkeit der Kursteilnehmer gelegt. Wir erarbeiten selbstgewählte Themen und setzten diese gemeinsam um. So kann Jeder kreativer Teil der erarbeiteten Choreographie werden. Als Folgekurs vom kreativen Kindertanz, aber auch für Neueinsteiger möglich.

Yoga/Pilates/Tanz         

Im ersten Teil des Kurses werden die Muskeln und Gelenke erwärmt und enden mit einem Cool down.

Nun folgt das Bodentraining aus einem Mix aus Hatha Yoga, Pilates und Rückenschule. Besondere Aufmerksamkeit lege ich auf die Gelenke bei Arthrose in der Schulter, den Knien, der Hüfte und der Wirbelsäule. Gezielte Bewegungen bauen den Gelenkknorpel wieder auf und Sie spüren nach einiger Zeit des Übens immer weniger Schmerzen. Mit einer zusätzlichen gesunden Ernährung führt Bewegung zu gesunden, schmerzfreien Gelenken.

Um ins körperliche und seelische Gleichgewicht zu gelangen, findet ein ständiger Wechsel von Anspannung und Entspannung, sowie Dehnung der einzelnen Körperteile statt.

Damit der Rückenen schmerzfrei und stark wird, kräftigen und dehnen Sie die Bauch-und Rückenmuskulatur sowie die Nacken- und Halsmuskeln.

Wer gerne tanzt, kann im Dienstagskurs eine Choreographie erarbeiten, die wir zu verschiedenen Anlässen aufführen. Die Tanzrichtungen sind ganz unterschiedlich zum Bsp. lustige Tänze  (Die 7 Zwerge), Jazz Dance, Flamengo, Tango und vieles mehr.

für Parkinson Tango Agentino

Tanzen ist eine gute Möglichkeit bei der Therapie von Parkinson- Kranken. Beim Tanzen ist inzwischen gut belegt, das die körperlichen Symptome bei Parkinson gemildert werden können. Am wirkungsvollesten hat sich der Tango Argentino erwiesen, der den Gang und die Balance verbessert. Es ist ein Wechsel von Tempo und Schrittlänge, Drehungen, Gleichgewicht halten und schönen Figuren.

Info zum Grundkurs Gesellschaftstanz

Der Grundkurs Gesellschaftstanz geht über 10 Wochen je 90 Minuten. Dabei lernen Sie die Grundschritte und verschiedene Figuren zu den Standard- sowie Lateintänzen. Dazu gehören der langsame Walzer, der Tango, der Foxtrott, die Rumba, der ChaChaCha und der Jive.

In den fortgeschrittenen Kursen kommen immer neue Figuren zu den Standard- sowie Lateintänzen hinzu. Weiterhin lernen Sie die Samba, den Wiener Walzer und den Quickstepp sowie dessen Figuren. 

Tango Argentino

Tango hat jeder schon mal gehört, doch es gibt zwei sehr unterschiedliche Versionen. Während der Standard-Tango (europäische Version) am zackigen Hin- und Herwerfen des Oberkörpers identifiziert ist, lebt der argentinische Tango vor allem von der Beinarbeit.
Mit seinen unterschiedlichsten Schrittvariationen, die der Mann vorgibt und die Frau „fühlen“ muss, ergeben sich immer neue interessante Tanzabläufe. Der Tango Argentino, ist die perfekte Synthese aus Freiheit und Form.

Salsa/Merengue

Salsa kommt ursprünglich aus Lateinamerika, Afrika und New York, Merengue aus Venzuela und Kolumbien. Latinos, Afrikaner und New Yorker bezeichnen die Tänze als "scharfe Soße". Sie sind Mischungen aus den lateinamerikanischen Tänzen wie zum Bsp. Mambo, Cha Cha und Rumba.
Salsa/Merengue sind Paartänze, wobei der Körperkontakt nicht nur erlaubt, sondern ein Muss ist. 

Discofox

Der am häufigsten getanzte Tanz auf jedem Fest ist der Discofox. Dem Grundschritt den viele schon kennen, werden viele interessante Figuren hinzugefügt, so dass es richtig Spaß macht bei Discomusik gemeinsam zu tanzen.

Swing

Der Swing, entstanden in den 30er Jahren, erfreut sich heute wieder großer Beliebtheit. Eine Mischung aus Blues, Charlston, Jive und Boggie und die Damen können diesen schwungvollen Tanz mit flachen Schuhen tanzen.

Info zum Einzelkurs für Hochzeitspaare

Wir bieten speziell für Hochzeitspaare oder -eltern Einzelkurse an, in denen Sie den langsamen Walzer (Eröffnungswalzer) und/ oder den Wiener Walzer lernen können. Für alle Tanzmöglichkeiten auch außerhalb der Hochzeitsfeier, empfehlen wir den Discofox. Je nach Tanztalent oder Vorkenntnissen genügen ein bis zwei Termine über 60 Minuten.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Tanzhaus Künzel Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen in der Datenschutzerklärung.